9 Gründe Mice Run Rampant in Vermietungen

9 Gründe Mice Run Rampant in Rentals

Schädlingsbekämpfung ist etwas, mit dem sich die meisten Vermieter befassen müssen. Es ist sehr wichtig, an dieser Wartungsaufgabe festzuhalten. Obwohl es sich um kleine Kreaturen handelt, wird es bei einem Problem mit der Maus in Ihrer Unterkunft sehr viel schwieriger sein, Mieter zu finden und zu behalten. Erlernen Sie neun Gründe, warum Mäuse in Vermietungen weit verbreitet sind.

Was möchten Mieter in einer Vermietung?

Mieter zahlen Miete. Als Gegenleistung für diese Miete erwarten sie bestimmte Dinge.

Eine dieser Erwartungen ist es, in einer Immobilie zu leben, die für sie und ihre Familie sauber und sicher ist. Wenn es in Ihrer Unterkunft ein Bug- oder Nagetierproblem gibt, geht der Mieter davon aus, dass Sie sich nicht um die Instandhaltung kümmern und dass Ihre Gesundheit und Sicherheit keine Priorität für Sie darstellt.

Mieter, die das Gefühl haben, dass es Ihnen egal ist, werden sich wiederum nicht darum kümmern. Sie werden sich weniger Sorgen um die Immobilie machen und weniger wahrscheinlich ihren Mietvertrag verlängern. Sie wollen Ihren jetzigen Mietern keinen Grund zum Umzug geben und Sie wollen gute Mieter nicht von der Anmietung Ihrer Immobilie abhalten.

9 Gründe Mäuse laufen Rampant

Für einen Hausbesitzer ist eine Maus ein Ärgernis, aber für einen Immobilieninvestor könnte ein Mausproblem eine Katastrophe sein. Es gibt mehrere Gründe, warum Mäuse solche Probleme für Vermieter verursachen und warum es für Sie so wichtig ist, Ihr Eigentum häufig auf Anzeichen von Mäusen zu untersuchen.

1. Sehr häufig - Mäuse sind in allen Gebieten des Landes verbreitet, von Ost nach West und von Nord nach Süd.

Außerdem genießen sie die Vororte ebenso wie die Stadt, also ist kein Gebiet immun gegen sie.

2. Kann durch enge Räume navigieren - Mäuse können durch Spalten von bis zu ¼ Zoll passen. Daher kann es sehr schwierig sein, Ihre Immobilie 100% maussicher zu machen. Je größer Ihre Immobilie, desto mehr Orte können sie verbergen.

3. Schnell reproduzieren - Wenn Sie sich der Anzeichen von Mäusen bewusst sind, können Sie möglicherweise ein kleines Problem erkennen, bevor es zu einem riesigen Problem wird. Mäuse züchten sehr schnell. Laut Wikipedia kann eine weibliche Maus zwischen fünf und zehn Würfen pro Jahr haben und jeder Wurf kann zwischen drei und vierzehn Mäuse produzieren, so dass Sie sehen können, wie dieses Problem schnell außer Kontrolle gerät.

4. Größere Eigenschaft, mehr Orte zum Ausblenden - Je größer Ihre Eigenschaft, desto mehr Stellen muss eine Maus verbergen. Sie können sich in Wänden, unter Schränken, in Kellern oder auf Dachböden verstecken. Da Mäuse nicht so groß sind, kann es schwierig sein, sie zu fangen, besonders wenn Sie Mieter in der Immobilie haben, deren Lebensstile Sie umher navigieren müssen ...

5. Mieter-Retention - Die Chancen stehen gut, dass Qualitätsmieter nicht in einer Immobilie mit einem Nagetierproblem leben wollen. Da es Ihr Ziel ist, an erstklassige Mieter zu vermieten, sollten Sie Probleme beheben, die neue Mieter daran hindern könnten, Ihr Eigentum zu vermieten, oder die Mieter daran hindern könnten, ihre Mietverträge zu erneuern.

6. Die Mieter wissen nicht, wonach sie suchen müssen - Da die Mäuse nachtaktiv sind, kann es vorkommen, dass ein Mieter nicht einmal weiß, dass sich Mäuse in seiner Einheit befinden. Ein Mieter mag keine subtilen Zeichen bemerken, wie eine kleine Träne in einer Tüte mit Essen oder ein paar kleine Mauspellets in einer Ecke.

Informieren Sie Ihre Mieter über die Anzeichen von Mäusen, um ein Problem in Ihrer Unterkunft zu erkennen.

7. Mieter nicht so vorsichtig - Es gibt etwas, das für Stolz des Eigentums gesagt werden kann. Da ein Mieter nur Ihr Eigentum mietet, sind sie möglicherweise nicht so vorsichtig damit, als wenn es ihr eigenes wäre. Dieses Problem wird in Mehrfamilienhäusern größer. Müll, der nicht ordnungsgemäß entsorgt wird oder zu nahe am Haus liegt, kann Mäuse zum Anwesen locken.

8. Mieter Gesundheit - Mäuse können auch mehrere Krankheiten ausbreiten, die die Gesundheit Ihrer Mieter gefährden könnten. Diese Krankheiten umfassen Hantavirus, Salmonellose und sogar die Beulenpest. Sie sollten vermeiden, jede Maus fallen zu saugen, weil es Krankheit in die Luft freigeben könnte. Stattdessen sollten Sie jeden Kot aufsammeln, um zu verhindern, dass eine Krankheit in die Luft geht.

9. Kann Ihr Eigentum beschädigen- Mäuse können Krankheiten verbreiten und Mieter nerven, aber sie können auch Ihr Eigentum beschädigen. Sie können durch Wände und Plastikwasserrohre kauen, was zu Undichtigkeiten führen kann. Ihr Urin kann auch zu Schäden an Böden und Decken führen.