Kleiderordnung für Kundeninteraktion und auf Messen

Kleiderordnung für Kundeninteraktion und an Messen

Selbst wenn Sie in einer Casual-Dress-Code-Umgebung oder einer geschäftlichen, ungezwungenen Arbeitsumgebung arbeiten, können sich die Regeln ändern, wenn Sie für Ihr Unternehmen mit einer Geschäftsmission unterwegs sind.

Unabhängig davon, ob Sie auf einer Messe ausstellen, an einer Konferenz oder Schulung teilnehmen oder einen Kunden besuchen, kann sich der in Ihrem Büro geltende Dresscode für Reise- und Meeting-Kunden ändern. Vor allem, wenn Ihre Firma den Angestellten erlaubt, sich für die Arbeit beiläufig zu kleiden, ist dies normalerweise ein viel zu beiläufiger Blick, um auf die Straße zu nehmen.

Business-Casual ist für Geschäftsleute, die auf Messen arbeiten, auf Konferenzen ausstellen und Kunden an ihrem Standort besuchen, die Normalität. (Dies hat sich in den letzten Jahren von der ehemaligen Norm der formellen Kleidung geändert. Fragen Sie bei den Konferenzplanern, dem Messe-Ausstellungspersonal oder anderen Verantwortlichen für Veranstaltungen. Sie wollen, dass Ihre Angestellten sich in die Menge einfügen.)

Ein weiterer Ansatz, Business Casual bei Veranstaltungen anzuziehen, besteht darin, jedes Mitglied des ausstellenden Teams zu bitten, das gleiche Firmenlogo-Shirt und die gleiche Farbe von Hosen oder Hosen zu tragen. Dies hat den Vorteil, dass Kunden sofort wissen, wer ihnen zur Verfügung steht, um ihnen zu helfen und der Masse ein professionelles Image und Aussehen zu verleihen.

Werfen Sie einen Blick auf diesen Beispielkleidercode, um zu erfahren, wie Mitarbeiter sich für Geschäftsreisen und Kundeninteraktionen kleiden sollten.

Kleiderordnung für Reisen, Kundeninteraktion und Messen

Die Büroumgebung kann locker sein, weil Kunden nicht kommen, um Kunden zu besuchen, an Messen teilzunehmen oder an Messen teilzunehmen, und die Vertretung des Unternehmens in der Geschäftswelt erfordert unterschiedliche Entscheidungen über Kleidung.

Business-Casual-Kleidung ist der Mindeststandard, der beachtet werden muss, wenn Sie das Unternehmen vertreten oder mit Kunden oder potenziellen Kunden interagieren.

Bevor Sie einen Kunden oder potenziellen Kunden besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie den akzeptierten Dresscode in Ihrer Organisation kennen und ihn in Ihrer Kleidung abgleichen. Während Ihr Business-Arbeitsplatz lässig oder in Business-Casual-Kleidung kleidet, unterscheiden sich Arbeitsplätze im ganzen Land und von der Industrie.

Zum Beispiel ist die Norm in Finanzdienstleistungen, Banken, Anwaltskanzleien und Unternehmensberatung wahrscheinlich formell. Sie möchten nur einen Sportmantel, ein schönes Kleid oder einen Anzug tragen, wenn Sie in diesen Bereichen arbeiten.

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie weltweit reisen, da Zoll und Kleidung in anderen Ländern von denen in den USA abweichen können. Wenn Sie den gleichen Weg gehen wie der Kunde oder Kunde, den Sie besuchen, entsteht die Beziehung, die Sie mit dem Kunden pflegen möchten, um Ihre geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen.

Darüber hinaus können einige Community-Events, wenn Sie das Unternehmen repräsentieren, formale Kleidung erfordern. Zu diesen Ereignissen können die Handelskammer und andere Bürger- oder Geschäftsentwicklungssitzungen, Mittag- und Abendessen gehören. Wenden Sie sich an andere Mitarbeiter, die an der Veranstaltung teilgenommen haben und aufmerksam waren. Wenn Sie ein Redner bei einer geschäftlichen Veranstaltung sind, ziehen Sie es in Betracht, formelle Kleidung zu tragen.

Bei den Gelegenheiten, bei denen ein Kunde oder ein Geschäftspartner das Büro besucht, sollten schließlich die Mitarbeitergruppen, mit denen der Besucher interagiert, die geschäftlichen Standards einhalten.

Fazit

Keine Kleiderordnung kann alle Eventualitäten abdecken, daher müssen die Mitarbeiter bei der Wahl der Kleidung, die sie beim Reisen und bei Kundenbesuchen tragen, ein gewisses Maß an Urteilsvermögen ausüben.

Wenn Sie Unklarheit über akzeptable Kleidung haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Vorgesetzten oder an Ihre Personalabteilung. Ihre Kontakte beim Kunden sind eine weitere Quelle für Informationen zu Geschäftskleidung.

Erfüllt die Kleidung diese Standards nicht, wie vom Vorgesetzten und Personal der Mitarbeiter festgelegt, wird der Mitarbeiter gebeten, den ungeeigneten Artikel nicht erneut an einer Messe oder an einem Kundenstandort zu tragen. Bei einem zweiten Vergehen können Sie den Mitarbeiter bitten, die Veranstaltung zu verlassen.

Wenn das Problem weiterhin besteht, müssen Sie disziplinarische Maßnahmen ergreifen. Dies sollte damit beginnen, dass der Mitarbeiter eine mündliche Verwarnung für das erste Vergehen erhält. Alle anderen Richtlinien zur persönlichen Zeitnutzung finden Anwendung.

Progressive Disziplinarmaßnahmen werden bis zu und einschließlich der Kündigung von Angestellten angewendet, wenn die Dresscode-Verstöße nach der Beratung des Mitarbeiters fortbestehen.

Wenn die Hauptaufgabe des Mitarbeiters erfordert, dass er oder sie Kunden besucht und an Messen teilnimmt und interagiert, kann die Beendigung des Arbeitsverhältnisses schließlich Ihre einzige Option sein. Sie möchten keine Person einstellen, die Ihr Unternehmen nicht so repräsentiert, wie Sie Ihr Unternehmen vertreten möchten. Ihr Image muss Ihnen wichtig sein - es geht um Ihre Kunden.