Job Fakten über Luftwaffe Wissenschaftliche Anwendungen Spezialist (9S100)

Luftwaffe Wissenschaftliche Anwendungen Spezialist (9S100)

In der Luftwaffe untersuchen Spezialisten für wissenschaftliche Anwendungen Beweise, um festzustellen, wann eine Atomwaffe getestet wurde. Diese Art von Arbeit ist wie ein forensischer Ermittler, nur dass sie nicht nach einem Tatort für Blut und Fingerabdrücke suchen, sondern nach Anzeichen nuklearer Aktivitäten suchen.

Dies könnte bedeuten, die seismische Aktivität zu untersuchen, um zwischen einer (sehr seltenen) nuklearen Explosion und einem Erdbeben zu unterscheiden oder die Radioaktivität in Gebieten zu untersuchen, in denen eine Explosion oder andere nukleare Aktivität vermutet wird.

Sie betrachten auch andere Faktoren, einschließlich hydroakustischer, elektrooptischer, Hochfrequenz-, Infrarot- und anderer Strahlungsquellen.

Wissenschaftliche Anwendungsspezialisten sind der Schlüssel zur Unterstützung der Überwachung atomarer Verträge durch die militärische Nachrichtendienste, um sicherzustellen, dass keine Atomwaffen unter Verletzung internationaler Abkommen eingesetzt werden.

Anders als die Armee benutzt die Luftwaffe keine militärischen Spezialgebiete (MOS-Codes), sondern benutzt ihre eigenen Air Force-Spezialitätscodes. Die Aufgabe eines Spezialisten für wissenschaftliche Anwendungen ist keine AFSC, sondern eine Berichtskennung von 9S100.

Gemäß der Air Force-Beschreibung bringen wissenschaftliche Anwendungsspezialisten "einzigartige wissenschaftliche Ausbildung, Begabung und kritische Perspektiven zur Lösung komplexer technologischer und analytischer Probleme". Diese Spezialisten sind ein wichtiger Teil jeder Situation in der Luftwaffe, wo fundierte Kenntnisse der Physik erforderlich sind.

Technische Fähigkeiten für 9S100

Diese Berufsgruppe erfordert ein breites Spektrum an sehr spezifischen technischen Kenntnissen, einschließlich Mathematik, Elektronik, Thermodynamik, Chemie und Physik. Da diese Spezialisten Daten sammeln und analysieren werden, um nukleare Fähigkeiten zu entdecken, haben ihre Arbeit und ihre Auswirkungen offensichtlich enorme Auswirkungen auf die nationale und internationale Sicherheit.

Die Arbeit, die sie leisten, hat auch große Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit.

Zu ​​den typischen Aufgaben und Zuständigkeiten des Spezialisten für wissenschaftliche Anwendungen gehört die Verwendung verfügbarer Technologie zum Testen und Bewerten von Massenvernichtungswaffen. Die gesammelten Daten stammen aus chemischen, biologischen, nuklearen und anderen Quellen und werden verarbeitet und analysiert. Sie werden auch daran arbeiten, bestehende Prozesse zu verbessern, um den Einsatz von Atomwaffen besser zu erkennen.

Dieser Job erfordert auch die Freigabe und den routinemäßigen Zugriff auf streng geheimes Material.

Aus- und Weiterbildung

Diese Position erfordert mindestens ein High-School-Diplom und 15 College-Credits sowie eine 57 für den elektronischen Datenverarbeitungstest (EDPT). Sie müssen auch Eignung in den mechanischen und elektronischen (ME) Abschnitten des ASVAB-Tests (Armed Services Vocational Aptitude Battery) nachweisen.Die Rekruten für diese Position müssen zwischen 17 und 39 Jahren alt sein.

Angesichts der sensiblen Art der Arbeit, die sie unternehmen werden, werden Spezialisten für wissenschaftliche Anwendungen einer einzigen Hintergrunduntersuchung (SSBI) unterzogen.

Darüber hinaus benötigen Spezialisten für wissenschaftliche Anwendungen Kenntnisse im Bereich fortgeschrittene Mathematik und Statistik und müssen über fortgeschrittene Computerkenntnisse verfügen.

Sie werden 7 1/2 Wochen militärisches Grundtraining sowie die Airmen's Week absolvieren und erhalten dann 90 Tage technisches Training auf der Goodfellow Air Force Base in San Angelo, Texas.