Was ist ein solider Geschäftsplan?

Business Plan Definition

Definition

Ein Businessplan ist ein Dokument, das die betrieblichen und finanziellen Ziele eines Unternehmens zusammenfasst und die detaillierten Pläne und Budgets enthält, die zeigen, wie die Ziele realisiert werden sollen. .. Es ist die Roadmap zum Erfolg Ihres Unternehmens. Für alle, die ein Unternehmen gründen, ist dies ein wichtiger erster Schritt.

Was sind die Komponenten eines Businessplans?

Der formale, traditionelle Businessplan hat folgende Abschnitte:

  • Die Branchenübersicht
  • Marktanalyse
  • Wettbewerbsanalyse
  • Marketingplan
  • Managementplan
  • Betriebsplan
  • Finanzplan
  • Anhänge und Exponate > Weitere Informationen zu jedem Abschnitt des Plans finden Sie in der Businessplan-Übersicht.

Warum braucht jedes Startup einen Businessplan?

Wenn Sie eine Idee haben, ein neues Unternehmen zu gründen, ist ein Businessplan unerlässlich, um festzustellen, ob Ihr Geschäftsmodell realisierbar ist. Wenn eine Anschubfinanzierung erforderlich ist, müssen Sie über einen Businessplan für Investoren verfügen, der zeigt, wie sich das geplante Geschäft rentiert.

Die Marktanalyse zeigt beispielsweise auf, ob eine ausreichende Nachfrage nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung in Ihrem Zielmarkt besteht. Wenn der Markt bereits gesättigt ist, muss Ihr Geschäftsmodell geändert (oder verschrottet) werden.

Die Wettbewerbsanalyse untersucht die Stärken und Schwächen des Wettbewerbs und hilft Ihnen, Ihre Strategie zur Gewinnung eines Marktanteils in Ihrem Marketingplan zu bestimmen.

Wenn beispielsweise der bestehende Markt von etablierten Wettbewerbern dominiert wird, müssen Sie einen Marketingplan erstellen, um Kunden von der Konkurrenz abzuwerben (niedrigere Preise, besserer Service, etc.)

Der Managementplan umreißt Ihr Geschäft Struktur-, Management- und Personalanforderungen. Wenn Ihr Unternehmen spezifische Mitarbeiter- und Managementkompetenzen benötigt, benötigen Sie eine Strategie, um qualifiziertes Personal zu finden und einzustellen.

Der Betriebsplan beschreibt Ihre Anlagen, Ausrüstung, Lagerbestände und Lieferanforderungen. Der Standort und die Zugänglichkeit sind für viele Unternehmen entscheidend - wenn dies der Fall ist, müssen Sie potenzielle Standorte ausfindig machen. Wenn Ihr vorgeschlagenes Geschäft Teile oder Rohstoffe benötigt, um Waren zu produzieren, die an Kunden verkauft werden sollen, müssen Sie mögliche Lieferketten untersuchen.

Der Finanzplan ist ausschlaggebend dafür, ob Ihr vorgeschlagenes Geschäftsmodell wahrscheinlich ein Erfolg wird und ob (falls eine Finanzierung erforderlich ist), ob Sie eine Anschubfinanzierung in Form von Eigen- oder Fremdfinanzierung von Banken erhalten können. , Angel Investoren oder Venture Capitalists. Sie können eine großartige Idee für ein Geschäft und ausgezeichnete Marketing-, Management- und Betriebspläne haben, aber wenn der Finanzplan zeigt, dass das Geschäft nicht genug Einkommen nach Ausgaben rentabel machen wird, dann ist das Geschäftsmodell nicht lebensfähig.

Haben Sie immer noch Zweifel? Siehe 5 Gründe, warum ein Business Plan der Schlüssel zum Erfolg ist.

Der Geschäftsplan ist ein lebendiges Dokument

Da der Geschäftsplan detaillierte Finanzprognosen, Prognosen über die Leistung Ihres Unternehmens und einen Marketingplan enthält, ist er ein unglaublich nützliches Werkzeug für die tägliche Geschäftsplanung und sollte daher regelmäßig überprüft werden. und aktualisiert wie erforderlich.

Erstellen eines Geschäftsplans

In der Serie

Schreiben eines Geschäftsplans finden Sie detaillierte Anweisungen zum Durcharbeiten der einzelnen Abschnitte des Geschäftsplans. Der Business Plan Outline ist die Startseite; Es enthält eine kurze Erläuterung des Inhalts jedes Abschnitts des Plans. Beachten Sie, dass dies eine ausführliche Erklärung dafür ist, wie ein formaler, vollständiger Geschäftsplan erstellt werden kann. Es gibt verschiedene Geschäftspläne für verschiedene Zwecke.

Worin unterscheidet sich der Business Plan vom Investitionsvorschlag?

Nicht viel. Sie haben beide den gleichen Inhalt. Sie können sich einen Investitionsvorschlag als Geschäftsplan mit einem anderen Publikum vorstellen. Der Geschäftsplan gilt im Gegensatz zum Investitionsvorschlag als internes Dokument, das externen Agenturen vorgelegt werden soll. Weitere Informationen zu Geschäftsplänen, die für Investoren erstellt wurden, finden Sie unter Vorbereiten eines Business-Plans für Investoren.

Siehe auch: Die 7 häufigsten Geschäftsplanfehler.

Beispiele:

JoAnn hat Monate damit verbracht, einen Businessplan für ihr neues Unternehmen zu recherchieren und zu schreiben.