Wer ist Ihr Kunde, wenn Millennials Immobilien kaufen?

Wer ist Ihr Kunde, wenn Millennials Immobilien kaufen?

Nach dem Immobilien- und Hypothekenabsturz, der 2006 begann, haben sich die Immobilienpreise in vielen Märkten so weit verbessert, dass der Pre-Crash-Wert überschritten wurde. Artikel sprechen darüber, warum dies der Fall ist, wobei niedrigere Lagerbestände der am häufigsten genannte Grund sind. Was auch immer die kombinierten Gründe sind, sind Preise für Häuser auf und steigen immer noch.

Jetzt lesen wir auch viele Neuigkeiten über die Wirtschaft, die Lohnstagnation und den Mangel an geeigneten Arbeitsplätzen für Hochschulabsolventen.

Andeutungen von Millennials, die in den Kellern ihrer Eltern leben, sind üblich, und viele leben noch immer mit ihrer Familie. Sie glauben nicht, dass sie sich leisten können zu mieten, geschweige denn eine Anzahlung und einen Hauskauf. Erstmalige Eigenheimkäufer sind in den meisten Märkten immer noch eine Seltenheit. Also, was ist die Antwort, wenn es darum geht, Millennials zum Kauf eines Hauses zu locken, und nach was werden sie suchen?

Eltern werden Entscheidungsträger / Influencer:

Mit steigenden Wohnimmobilienpreisen und langsam steigenden Hypothekenzinssätzen ist diese neue Eigenheimgeneration in der Klemme. Jeder vernünftige Anstieg des Kaufdrucks wird wahrscheinlich von Millennials kommen, die für ein Haus einkaufen, bei dem ihre Eltern ihnen Geld leihen oder verschenken. Mit dieser finanziellen Hilfe sollten sie erwarten, dass die Eltern in Kaufentscheidungen miteinbezogen werden, von Ort zu Größe und Preisgestaltung.

Für Immobilienmakler, die zum ersten Mal eine Nische für Eigenheimbesitzer anstellen, wäre es sehr ratsam, die Einstellung der Finanzierung von Eltern bei der Werbung zu berücksichtigen und den Millennials Häuser zu zeigen.

In der Informationssammelphase einer Immobilienvertretungsbeziehung ist sorgfältige Befragung die Regel. Selbst wenn ein junger Käufer oder ein junges Paar auf erhebliche Hilfe von Verwandten für einen Kauf zählen, reagieren sie möglicherweise nicht gut darauf, gezwungen zu sein zuzugeben, dass sie nicht die letzten oder primären Entscheidungsträger sind.

Eine vertraute Sitzung sollte allgemeine Fragen über ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Familien behandeln. Sie suchen Informationen darüber, wo ihre Eltern leben, da in vielen Fällen die finanzierenden Eltern ihre Kinder in der Nähe behalten wollen. Dies hilft Ihnen, Nachbarschaften auszuwählen, die sowohl für die Eltern als auch für die Käufer einen positiven Wert haben.

Jede Darstellung von Erstkäufern sollte auch ihre finanzielle Situation abdecken, wie viel sie sich für ein Haus leisten können und welche monatlichen Zahlungen sie sich leisten können. In dieser Sitzung werden Sie wahrscheinlich hören, dass sie für die Anzahlungshilfe auf Verwandte zählen. Es ist eine gute Zeit, um diplomatisch zu fragen, ob sie glauben, dass ihre finanzierenden Verwandten einige Meinungen bezüglich des Wohnortes, der Größe und der Preise haben werden. Ob Sie es für Glück halten oder nicht, sie können sogar sagen, dass ihre Eltern bei der Hausdurchsuchung, Vorführungen oder Finanzierungsentscheidungen anwesend sein wollen.Zumindest kennen Sie die Anzahl der beteiligten Entscheidungsträger.

Wenn die Eltern eine aktive Rolle bei der Wohnungssuche spielen, kann dies für Ihren Prozess hilfreich sein. Es ist weitaus schlimmer, all Ihre Zeit und Mühe nur mit dem (den) Käufer (n) zu verbringen, nur um ihre Entscheidungen zu treffen, nachdem sie Häuser gefunden haben, die sie mögen, aber zu reich für die Bedürfnisse ihrer Geldgeber sind.

Zumindest wenn die Verwandten aktiv beteiligt sind, zeigen Sie weniger Häuser, die sie wirklich nicht kaufen können.

Wenden Sie einen Value Approach für die Geldgeber an:

Anstelle des historischen Erstkäufers "Finden Sie eine Heimat, die sie lieben" Ansatz, betrachten Sie die Rolle der Finanzierung Verwandte in Ihrem Beratungsansatz. Sprechen Sie über Wert, Wiederverkaufspotential, zukünftiges Wertsteigerungspotential, Erschwinglichkeit in Bezug auf andere Lifestyle-Aktivitäten usw. Mit anderen Worten, helfen Sie den finanzierenden Angehörigen, den enthusiastischen jungen Käufer im steuerlichen Konservatismus zu beraten.

Sie wollen nicht mitten in ein Familienargument geraten, aber Sie können einen positiven Einfluss haben, wenn Sie aufrichtig versuchen, Häuser zu zeigen, die den Bedürfnissen aller Beteiligten entsprechen. Holen Sie sich diese tausendjährigen Käufer in ein Zuhause, das in der Nähe der Eltern liegt, Wert und vernünftige finanzielle Entscheidungen repräsentiert und die Käufer glücklich macht.

Du wirst ein Held mit doppelten Gruppen von Kunden sein und bezahlt werden.