Coffee Shop Startkosten: Wie viel kostet es, einen Coffee Shop zu starten

Coffee Shop Startkosten: Wie viel kostet es,
Artikel Inhalt:
Sie sind zuversichtlich, dass Sie auf einer Coffee-Shop-Idee sitzen, die Ihrer Stadt eine aufregende neue Option bietet und Ihnen gleichzeitig das Geschäft bietet, von dem Sie schon immer geträumt haben. Aber bevor Sie den Sprung wagen und ein Café starten, müssen Sie wissen, wie viel es kosten wird - und wo Sie diese Finanzierung bekommen.

Sie sind zuversichtlich, dass Sie auf einer Coffee-Shop-Idee sitzen, die Ihrer Stadt eine aufregende neue Option bietet und Ihnen gleichzeitig das Geschäft bietet, von dem Sie schon immer geträumt haben. Aber bevor Sie den Sprung wagen und ein Café starten, müssen Sie wissen, wie viel es kosten wird - und wo Sie diese Finanzierung bekommen.

Wie viel kostet es, ein Café zu gründen?

Unabhängig davon, ob Sie bereits eine Finanzierung erhalten haben oder nur herausfinden möchten, was Sie für den Start benötigen, ist eine genaue Schätzung der Startkosten erforderlich, um die finanzielle Leistung in den ersten Quartalen für jedes Unternehmen vernünftig vorherzusagen.

Natürlich hat jedes Unternehmen und jede Branche unterschiedliche Kostenanforderungen, aber diese Schritte können Ihnen dabei helfen, die Zahlen zu berechnen, und wir verwenden ein Café als Beispiel.

Bestimmen Sie Ihre Startkostenstruktur.

Die Ausführung einer eigenen Softwarefirma wird andere Startvoraussetzungen haben, als zum Beispiel die Eröffnung einer Cafeteria. Es gibt sechs Hauptkostenkategorien für neue Unternehmen:

  1. Umsatzkosten
  2. Honorare des Beraters
  3. Technologiekosten
  4. Verwaltungskosten
  5. Vertriebs- und Marketingkosten
  6. Löhne und Leistungen

Überlegen Sie sich, wie diese Kostenkategorien aussehen wird in Ihrem Coffee-Shop-Geschäft gewichtet. Die Cafeteria würde vermutlich mehr Geld für mehrere Schichten von engagierten Mitarbeitern bereitstellen, anstatt in die neueste, beste Technologie zu investieren, was bedeutet, dass Löhne höhere Kosten für Ihr Café verursachen.

Vergleichen und Kontrastieren.

Schauen Sie sich Branchenführer an, um Ihre Startkosten für ein Café zu prognostizieren.

Wenn Sie ein Boutique-Café eröffnen, scannen Sie den Abschluss eines ähnlichen Unternehmens, das öffentlich gehandelt wird, wie zum Beispiel Caribou Coffee. Offensichtlich werden Ihre Umsatzzahlen ein wenig anders aussehen, aber es wird aufgeschlüsselt, wie viel eine Kaffeekette als Prozentsatz des Umsatzes für Umsatz- und Verwaltungskosten ausgibt.

Denken Sie daran, dass große Unternehmen und Ketten effizienter sein werden, da sie eine größere Kaufkraft und Skaleneffekte haben als ein Start-Up, aber Sie können diese Prozentsätze dennoch als Ziele verwenden, auf die Sie schießen können.

Kontaktieren Sie lokale Organisationen und andere Geschäftsinhaber.

Handelsverbände sind eine wertvolle Informationsquelle für neue und etablierte Unternehmen. Die Chancen stehen in jeder Nische, in der sich Ihr Café befindet - von Bio-Bohnen aus abgelegenen Dörfern in Afrika bis hin zu Partnerschaften mit lokalen unabhängigen Buchhandlungen zur Partnerschaft bei der Eröffnung neuer Standorte - es gibt bereits eine Unternehmer-Supportgruppe mit Brancheninformationen, Statistiken und vielleicht sogar Magazin, das Sie abonnieren können, sowie mehrere verschiedene Unternehmerforen, wo Sie Ideen online teilen können.Scheuen Sie sich auch nicht, andere Unternehmer zu suchen, die sich mit erfolgreichen Cafés vor Ort oder in der Umgebung niedergelassen haben, und sprechen Sie mit ihnen über ihre Erfahrungen mit den Startkosten von Coffee Shops, insbesondere über unerwartete Kosten.

Projektstartkosten konservativ.

Geschäftserfolgsgeschichten wie Google, McDonald's oder The Body Shop waren keine Überraschungen. Bedenken Sie bei der Berechnung der Anlaufkosten für Ihr Café, dass Sie wahrscheinlich einige Monate für die Deckung der Ausgaben benötigen, bevor Sie überhaupt ans Geschäft kommen.

Und sobald Sie mit dem Betrieb beginnen, dauert es wahrscheinlich eine beträchtliche Zeitspanne, bis das Unternehmen sich selbst trägt. Wenn Sie Banken und andere Kreditgeber um Geld ansprechen, sollten Sie versuchen, ein ausreichendes Polster für den Geschäftsbetrieb bereitzuhalten, um sicherzustellen, dass Sie genug Geld haben, um ein Büro einzurichten, Aufträge entgegenzunehmen, Mitarbeiter einzustellen und andere damit zusammenhängende Kosten zu decken. Seien Sie mit Ihren Einnahmeerwartungen in der Anfangsphase angemessen und vorsichtig mit Kostenprognosen. Es ist auch möglich, ein Darlehen für kleine Unternehmen zu strukturieren, um Zahlungen während der anfänglichen Betriebsperiode aufzuschieben.

Separate einmalige Startkosten von wiederkehrenden Kosten.

Unterscheiden Sie, zwischen welchen Kosten Sie Jahr für Jahr Rechenschaft ablegen müssen, z. B. Gehälter und Miete, und welche Vorabkosten einmalige Kosten wie etwa Möbel sein werden.

Dies sollte es Ihnen ermöglichen, ein Budget für den Startzeitraum festzulegen. Suchen Sie nach Gelegenheiten, um nicht lebenswichtige Ausgaben, wie zum Beispiel Dekorationen für Geschäfte, zu verzögern, bis Sie begonnen haben, Geschäfte zu machen.

Suchen Sie nach steuerlichen Vorteilen.

Gemäß der Liste der Top 10 Small Business Tax Deductions "können Sie bis zu 5.000 $ im Startup und 5.000 $ in Organisationskosten für das erste Jahr des Geschäfts abziehen. Diese Abzüge gelten für Ausgaben, die nach dem 22. Oktober 2004 gezahlt werden oder anfallen. Die Regeln unterscheiden sich für Ausgaben vor diesem Datum oder wenn Ihre Kosten 50.000 $ überschreiten.

Nicht abgezogene Kosten können über einen Zeitraum von 180 Monaten abgeschrieben werden. Das beginnt, wenn Sie Ihr Geschäft öffnen. Sie können Marktforschung, Werbung, Mitarbeiterschulungen, Geschäftsreisen, Rechtsberatung und andere Kosten abschreiben oder abschreiben. "Da die steuerlichen Auswirkungen immer komplizierter werden, müssen Sie möglicherweise einen Steuerberater hinzuziehen, der einige dieser Einsparungen in Anspruch nehmen könnte.