Versteckte Waffen Beispielrichtlinie

Siehe Richtlinie zu verborgenen Waffen für Arbeitsstätten
Artikel Inhalt:
An jedem Arbeitsplatz müssen Manager und Mitarbeiter der Personalabteilung Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, wie sie mit verdeckten Waffen am Arbeitsplatz umgehen wollen. Verdeckte Waffenzulassungsgesetze unterscheiden sich von Staat zu Staat und von Land zu Land, daher müssen Sie sich der Gesetze an dem Ort bewusst sein, an dem Mitarbeiter eine Pistole oder ein Messer tragen wollen.

An jedem Arbeitsplatz müssen Manager und Mitarbeiter der Personalabteilung Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, wie sie mit verdeckten Waffen am Arbeitsplatz umgehen wollen. Verdeckte Waffenzulassungsgesetze unterscheiden sich von Staat zu Staat und von Land zu Land, daher müssen Sie sich der Gesetze an dem Ort bewusst sein, an dem Mitarbeiter eine Pistole oder ein Messer tragen wollen.

Beachten Sie außerdem, dass der Grund, warum Sie verdeckte Übertragungsrichtlinien einführen, darin besteht, Ihre Mitarbeiter sicher und komfortabel zu halten.

Die Menschen haben eine breite Palette von Vertrautheit und Erfahrung mit Waffen und das Wissen, dass eine Waffe auf der Hüfte ihres Kollegen in der nächsten Kabine getragen wird, kann ihr Komfortniveau übersteigen. Arbeitgeber wollen auch das unnötige Risiko von absichtlichen oder versehentlichen Erschießungen vermeiden.

Infolgedessen hat die Mehrheit der Arbeitgeber ein Verbot von verborgenen Waffen bei der Arbeit angenommen, selbst wenn ihre Überstellung legal ist, wie im Fall eines Angestellten, der eine Genehmigung hat, verborgene, geladene Handfeuerwaffen (CCW-Genehmigungen) mitzuführen. Dies verstößt gegen die Rechte des Inhabers der verdeckten Waffengenehmigung, ehrt aber den Komfort der größeren Gemeinschaft.

Waffen sind auch an vielen öffentlichen Plätzen und in Veranstaltungsorten, die über eine bestimmte Anzahl von Personen wie Konferenzzentren und Konzertsälen verfügen können, nicht gestattet.

Wie bei allen Richtlinien, die die Rechte einiger Mitarbeiter verletzen oder rechtlich bedenklich und kritisch sein können, wird Ihnen geraten, eine Richtlinie zu versteckten Waffen zu führen, die Sie von Ihrem Anwalt für Arbeitsrecht annehmen.

Sie kann den Wortlaut überprüfen und feststellen, ob die Richtlinie legal und in Ihrer Gerichtsbarkeit zulässig ist.

Es ist auch wichtig, dass Sie den Mitarbeitern eine Kopie der Richtlinie bereitstellen und Schulungen anbieten, damit Sie wissen, dass sie sich der Richtlinie bewusst sind und sich damit einverstanden erklärt haben. (Es ist immer wichtig, die Mitarbeiter in einer neuen Richtlinie zu schulen, vor allem in Fällen, in denen rechtliche Bedenken bestehen können.)

Versteckte Waffen Beispielrichtlinie

Mitarbeiter dürfen zu keiner Zeit, während sie Eigentum besitzen, geleast oder kontrolliert werden von Ihr Unternehmen, einschließlich überall dort, wo das Unternehmen geschäftlich geführt wird, wie z. B. Kundenstandorte, Kundenstandorte, Messen, Restaurants, Firmenveranstaltungsorte usw., besitzt oder verwendet jede Waffe.

Waffen umfassen, sind aber nicht beschränkt auf, Geschütze, Messer oder Schwerter mit Klingen von mehr als vier Zoll Länge, Sprengstoff und jede Chemikalie, deren Zweck darin besteht, einer anderen Person Schaden zuzufügen.

Unabhängig davon, ob ein Angestellter eine verdeckte Waffengenehmigung (CCW) besitzt oder gesetzlich erlaubt ist, eine Waffe zu besitzen, sind Waffen auf Firmeneigentum verboten. Sie sind auch an jedem Ort verboten, an dem der Arbeitnehmer das Unternehmen für geschäftliche Zwecke vertritt, einschließlich der oben aufgeführten.

Der Besitz einer Waffe kann vom Präsidenten des Unternehmens genehmigt werden, um es dem Sicherheitspersonal oder einem geschulten Mitarbeiter zu gestatten, eine Waffe auf dem Firmeneigentum zu haben, wenn dieser Besitz als notwendig erachtet wird, um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten. Nur der Präsident oder sein Beauftragter darf das Tragen oder die Verwendung einer Waffe genehmigen.

Mitarbeiter, die gegen diese Richtlinie verstoßen, werden disziplinarrechtlichen Maßnahmen bis hin zur Kündigung ausgesetzt.

Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses wäre als Kündigung aus wichtigem Grund gekennzeichnet.

Bitte beachten Sie:

Wie bei jeder Beispielrichtlinie auf dieser Human Resources-Site ist die Beispielrichtlinie der Ausgangspunkt für Ihre eigene Richtlinienentwicklung. Diese Seite dient Lesern in jedem Staat und in Ländern auf der ganzen Welt und kann nicht alle lokalen, staatlichen oder regionalen Unterschiede in Gesetzen antizipieren und reflektieren.

Leser haben mich wissen lassen, dass es in Kentucky und Florida, als zwei Beispiele, legal ist, eine legal besessene Waffe in einem verschlossenen Auto auf dem Firmeneigentum zu behalten.

Susan Heathfield ist bemüht, auf dieser Website korrekte, vernünftige und ethische Personalmanagement-, Arbeitgeber- und Arbeitsplatzberatung anzubieten, aber sie ist kein Anwalt. Der Inhalt der Website ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen. Die Website hat ein weltweites Publikum und Arbeitsgesetze und -vorschriften variieren von Staat zu Staat und von Land zu Land, so dass die Artikel nicht für alle am Arbeitsplatz definitiv sein können.

Wenn Sie Zweifel haben, suchen Sie immer einen Rechtsbeistand. Die Informationen auf der Website dienen nur zur Orientierung.