Wie Sie Abonnements von unerwünschten Zeitschriften abbestellen können

Wie Sie sich von unerwünschten Zeitschriftenabonnements abmelden
Artikel Inhalt:
Viele Zeitschriftenunternehmen nutzen Gewinnspiele und andere Werbeaktionen, um ihre Veröffentlichungen zu bewerben. Sie werden attraktive Preise verschenken, damit die Besucher ihre Websites besuchen können. Sobald sich ein potenzieller Leser für ein Werbegeschenk angemeldet hat, erhalten sie ein Angebot, eine kostenlose Ausgabe einer Zeitschrift zu erhalten oder ein Abonnement zu kaufen, oft zu stark reduzierten Preisen.

Viele Zeitschriftenunternehmen nutzen Gewinnspiele und andere Werbeaktionen, um ihre Veröffentlichungen zu bewerben. Sie werden attraktive Preise verschenken, damit die Besucher ihre Websites besuchen können. Sobald sich ein potenzieller Leser für ein Werbegeschenk angemeldet hat, erhalten sie ein Angebot, eine kostenlose Ausgabe einer Zeitschrift zu erhalten oder ein Abonnement zu kaufen, oft zu stark reduzierten Preisen.

Diese Angebote sind großartig, wenn Sie die Zeitschrift kaufen möchten.

Wenn Sie jedoch nicht genau aufpassen, können Sie am Ende ein Magazin abonnieren, das Sie nicht erhalten möchten.

Hearst Magazine sind insbesondere dafür bekannt, Gewinnspielformulare zu haben, die den Eintritt erschweren, ohne eine kostenlose Testversion oder ein Abonnement zu erhalten, das der Teilnehmer nie zu empfangen beabsichtigte. Sie machten es auch schwierig, sich von diesen Zeitschriftenabonnements abzumelden.

Wenn Sie dieses Problem hatten, machen Sie sich keine Sorgen. Sie müssen nicht mit einem Abonnement festsitzen, das Sie nicht möchten, wenn Sie schnell handeln.

Gewinnspiele des Magazins müssen eine Methode des Nichteinkaufs anbieten, um dem US-Gewinnspielgesetz zu entsprechen. Unternehmen können nicht gesetzlich von Ihnen verlangen, dass Sie eine Zeitschrift (oder irgendetwas anderes) kaufen, um ein zufällig ausgewähltes Werbegeschenk einzutragen.

Und Hearst Magazine Werbegeschenke bieten eine nicht-Kauf-Methode der Einreise. Aber wenn Sie beabsichtigen, ein Werbegeschenk einzugeben und Ihr Anmeldeformular nicht zu überprüfen, können Sie leicht einen Fehler machen und sich unbeabsichtigt abonnieren.

Zum Beispiel haben einige Zeitschriften-Gewinnspielseiten einen separaten Link, den Sie anklicken müssen, um zu der Nichtkauf-Eingabemethode zu gelangen. Andere haben ein Kontrollkästchen, wenn Sie ein Abonnement abonnieren möchten, das vorab überprüft wurde. Sie müssen die Auswahl aufheben, wenn Sie die Zeitschrift nicht erhalten möchten.

Sie sollten bei jeder Eingabe eines Werbegeschenkes sorgfältig darauf achten, dass Sie nicht mit etwas einverstanden sind, was Sie nicht wollen, aber Sie sollten besonders vorsichtig sein, wenn Sie an Hearst-Gewinnspielen teilnehmen.

Es gab Beschwerden von Gewinnspielfans, die der Meinung sind, dass sie die Nichtkauf-Eintrittsmethode verwendet haben und immer noch Hearst-Magazine abonniert haben.

Ein Leser berichtete, dass er sich unfreiwillig abonniert hatte, als er an einem Gewinnspiel des Good Housekeeping Magazine teilnahm. Ich selbst habe Harper's Bazaar unfreiwillig abonniert, nachdem ich mich für ein Werbegeschenk angemeldet hatte, und ich bin mir 100% sicher, dass ich den Link ohne Abonnement verwendet habe. Andere Verlosungsfans haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Wie Sie herausfinden können, ob Sie ein Magazin abonniert haben:

Sie müssen keine Zeitschriftenwettbewerbe vermeiden, aber es ist eine gute Idee, Schritte zu unternehmen, um sicherzustellen, dass Sie keine Abonnement, das Sie nicht möchten. Überprüfen Sie Ihre Gewinnspiel-E-Mail kurz nach der Eingabe und in den nächsten Tagen, um zu sehen, ob Sie eine Abonnementbestätigung erhalten.

Sie können auch die Kundenservice-Seiten von Hearst überprüfen, um festzustellen, ob Sie Zeitschriften abonniert haben oder nicht.

Was tun, wenn Sie ein unerwünschtes Zeitschriftenabonnement erhalten:

Wenn Sie eine Benachrichtigung erhalten, dass Sie sich für ein Zeitschriftenabonnement angemeldet haben, das Sie nicht möchten, besuchen Sie die Website für dieses Magazin und suchen Sie nach dem Kundenservice-Link. .. Im Abschnitt "Kundenservice" der Website sollten Sie sich abmelden können, obwohl Sie möglicherweise eine Nachricht erhalten, dass Sie eine Weile warten müssen, bevor Ihre Anfrage bearbeitet werden kann.

Um die von Ihnen benötigten Kundenservice-Seiten zu finden, lesen Sie die vollständige Liste der Hearst Magazine-Websites, die Links zur Kundenservice-Seite für jedes Magazin enthält. Sie können diese Links zum Abbestellen verwenden.

Wenn Sie eine Zeitschrift erhalten, die Sie nicht in der Post haben möchten, sollten Sie im Magazin selbst Kontaktinformationen angeben, mit denen Sie sich abmelden können. Sie können auch Ihre Adresse durchstreichen, "Abbrechen" und "Zurück zum Absender" schreiben und das Magazin in die Mailbox legen.

Es ist wichtig, dass Sie diese Magazine nicht einfach ignorieren. Obwohl die FTC-Website erklärt, dass Sie nicht für Materialien bezahlen müssen, die Sie nicht bestellt haben, können Sie versuchen, das Abonnement von Ihnen zu erhalten, wenn das Magazin Ihrer Meinung nach bereit ist, die Zeitschriften zu erhalten.

Selbst wenn die Zeitschriftenfirma Ihre Kreditkarteninformationen nicht hat, um Sie aufzuladen, sollten Sie immer noch auf ein unerwünschtes Magazin reagieren.

Zeitschriftenunternehmen können unbezahlte Rechnungen an ein Inkassobüro senden, was Ihrer Kreditwürdigkeit schaden könnte.

Beachten Sie, dass ich die meisten Beschwerden über Hearst-Magazine-Gewinnspiele gesehen habe, aber Sie sollten sehr vorsichtig sein, dass Sie Abonnements abbestellen, wenn Sie an Gewinnspielen teilnehmen. Obwohl Sie schneller an Gewinnspielen teilnehmen, können Sie öfter gewinnen, aber Sie möchten nicht so schnell sein, dass Sie sich nicht die Zeit nehmen, Ihr Anmeldeformular zu überprüfen.