Erfahren Was ein Retail District Manager tut

Learn Was ein Retail District Manager
Artikel Inhalt:
Die Funktion des Distrikt-Managers besteht darin, den gesamten Betrieb von Einzelhandelsgeschäften innerhalb eines zugewiesenen Gebiets oder Distrikts zu überwachen. Der Distriktmanager hat die Aufgabe, sicherzustellen, dass die verschiedenen Einzelhandelsgeschäfte reibungslos funktionieren und dass die Geschäfte ihre Verkaufsziele erreichen.

Die Funktion des Distrikt-Managers besteht darin, den gesamten Betrieb von Einzelhandelsgeschäften innerhalb eines zugewiesenen Gebiets oder Distrikts zu überwachen. Der Distriktmanager hat die Aufgabe, sicherzustellen, dass die verschiedenen Einzelhandelsgeschäfte reibungslos funktionieren und dass die Geschäfte ihre Verkaufsziele erreichen. Einzelne Filialleiter werden üblicherweise vom Bezirksleiter befragt und eingestellt. Diese Position berichtet in der Regel an die Geschäftsleitung des Unternehmens.

Bezirksmanager werden in der Regel aus den Reihen der leistungsstärksten Einzelhandelsgeschäfte eingestellt. Das Unternehmen zu kennen und zu wissen, wie Dinge auf Geschäftsebene funktionieren, ist eine gute Ausbildung für jemanden, der mehrere Geschäfte betreuen wird. Um als Distriktmanager effektiv zu sein, sollte man neben einer gewissen Managementausbildung auch gute Leutefähigkeiten haben. Kommunikation ist der Schlüssel für jemanden, der viele Menschen in verschiedenen Geschäften beaufsichtigt und verwaltet.

Hauptaufgaben eines Distriktmanagers

Effektive Distriktmanager sind gut ausgebildete Kaufleute mit einem umfassenden Verständnis für die Ästhetik des Einzelhandels und Kunden. Sie besitzen starke analytische Fähigkeiten und sind gute Problemlöser. Distriktmanager stellen ihre Managementteams ein, schulen und entwickeln sie. Weitere Aufgaben umfassen die Sicherstellung der flächendeckenden Kundenzufriedenheit und Produktqualität bei der Verwaltung der finanziellen Leistungsfähigkeit des Gebiets und der Verwaltung der Sicherheit und des Sicherheitsbereichs innerhalb des Distrikts.

Dies kann die Unterstützung von Filialleitern bei der Einstellung einschließen und kann zu einem bestimmten Zeitpunkt die Entlassung eines Filialleiters beinhalten, wenn das Unternehmen dies für erforderlich hält.

Da ein Distriktmanager für ein großes geografisches Gebiet verantwortlich ist, umfasst der Job normalerweise eine angemessene Menge an Reisen, in der Regel mehrere Male pro Woche.

Jeder, der Distriktmanager werden will, sollte in der Lage sein, je nach Größe seines Territoriums lange Stunden auf der Straße oder in der Luft zu bewältigen.

Berufserfahrung als Distriktmanager erforderlich

Eine nachgewiesene Erfahrung in der Einzelhandelsverwaltung, vorzugsweise Erfahrung mit mehreren Einheiten, ist eine gute Ausbildung für diese Position. Distriktmanager müssen in der Lage sein, Finanzberichte zu analysieren und basierend auf den Informationen Entscheidungen zu treffen. Ausgezeichnete Führung, zwischenmenschliche und organisatorische Fähigkeiten sind auch kritische Attribute für jemanden, der ein Bezirksleiter sein will. Es wird schwierig sein, die Arbeit ohne die Fähigkeit zu tun, auf den Füßen zu denken und zu wissen, wie man mit Konflikten am Arbeitsplatz umgeht. Im Idealfall ist der Distriktmanager mit der geografischen Region vertraut, die er überwachen wird, oder er kann sich die Zeit nehmen, sie kennen zu lernen, bevor er die Position übernimmt.

Wie bei den meisten Einzelhandelsstellen ist ein Schulabschluss oder ein GED die Grundausbildung. Bei Positionen mit mehr Befugnissen kann ein Hochschulabschluss in Unternehmen oder einem eng verwandten Bereich einen Teil der erforderlichen Erfahrung ersetzen.

Die Vergütung variiert für Distriktmanager

Das Basissalär variiert je nach Ort und Anzahl der Geschäfte innerhalb des Distrikts.

Es kann von Firma zu Firma sehr unterschiedlich sein, aber eine gute Ballparkkompensation würde in der $ 45, 000 bis $ 80, 000 reichen. Distriktmanager erhalten in der Regel einen Firmenwagen, Reisekosten, medizinische Leistungen und gelegentlich Umzugsunterstützung, wenn sie umziehen müssen. Leistungsboni sind übliche Anreize, variieren jedoch je nach Unternehmen.