Was sind die Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten?

Verantwortlichkeiten eines Baustellen-Sicherheitsbeauftragten

Ein Baubeauftragter sorgt dafür, dass die Bauarbeiter die festgelegten Richtlinien und Sicherheitsbestimmungen befolgen. Ein Baubeauftragter kann zusätzliche Aufgaben und Verantwortlichkeiten übernehmen, aber seine Hauptaufgabe besteht darin, sicherere Baustellen zu schaffen. Baubewusst- schaftsbeauftragte arbeiten eng mit der Arbeitsschutzverwaltung (OSHA) zusammen.

Sicherheitstrends im Bau

In den letzten Jahren gibt es einen Trend für Bauherren und Auftragnehmer, Sicherheitsaspekte stärker als bisher zu beachten.

Es ist eine Tatsache, dass Unternehmen, die sich der Sicherheit verschrieben haben, besser abschneiden und einen höheren Prozentsatz an Mitarbeiterbindung haben. Die Zukunft des Bauens verlagert sich hin zu Augmented Reality, 3D-Modellen, BIM und anderen Technologien, die die Art und Weise verändern könnten, wie ein Sicherheitsbeauftragter am Arbeitsplatz interagiert. Die gesamte im Baugewerbe eingesetzte Technologie hilft Sicherheitsbeauftragten, potenzielle Gefahren bereits während des Planungsprozesses zu erkennen und zu erkennen, wodurch Abwehr- und Reaktionspläne erstellt werden, die die Wahrscheinlichkeit von Unfällen reduzieren. Einige Unternehmen verwenden Drohnen oder UAV, um sofort Sicherheitsaudits und -inspektionen durchzuführen, so dass der Sicherheitsbeauftragte "neben" demjenigen steht, der die Aufgabe erfüllt.

Richtlinien- und Regelungspflege

Sicherheitsbeauftragte entwickeln, implementieren und setzen Richtlinien um, die das Unfallrisiko reduzieren. Der Sicherheitsbeauftragte bestimmt, welche Richtlinien benötigt werden und wie diese durchgesetzt werden können.

Der Sicherheitsbeauftragte ist dafür verantwortlich, die Richtlinien auf dem neuesten Stand zu halten, die neuesten Standards einzuhalten und von Zeit zu Zeit neue Standards zu etablieren, je mehr und neuere Risiken entdeckt werden. Die Fakten zeigen, dass ein Sicherheitsbeauftragter, der für Ihr Unternehmen oder für ein Projekt arbeitet, die Ausgleichszahlungen der Arbeitnehmer um 37% reduzieren und die Fluktuationsrate um fast 79% senken kann.

Sicherheitsinspektion vor Ort

Der Sicherheitsbeauftragte ist für die Inspektion der Standortbedingungen verantwortlich, um festzustellen, ob Gefahren vorhanden sind, und um Verfahren und Richtlinien zur Überwindung dieser gefährlichen Situationen festzulegen. Der Sicherheitsbeauftragte sucht nach defekter Ausrüstung, defekten Werkzeugen und anderen potenziellen Gefahren, wobei er sich auf die Sicherheit der Arbeiter konzentriert. Der Sicherheitsbeauftragte legt fest, welche Art von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) benötigt wird, und stellt sicher, dass die Beschäftigten wissen, wie sie Werkzeuge und Ausrüstung bedienen und einsetzen.

Unfalluntersuchung

Hauptaufgabe des Sicherheitsbeauftragten ist es, Arbeitsunfälle zu verringern oder zu beseitigen. Wenn jedoch ein Unfall auftritt, führt der Sicherheitsbeauftragte eine Sicherheitsuntersuchung durch, um die Grundursachen zu ermitteln, welche Verfahren möglicherweise falsch verlaufen sind, und um die zur Feststellung der Unfallursache erforderlichen Nachweise zu erheben.Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse dokumentiert der Sicherheitsbeauftragte die Feststellungen und Empfehlungen, die befolgt werden sollten, um ein erneutes Auftreten des Unfalls zu verhindern. Einige der häufigsten Vorfälle, die von Sicherheitsbüros am Arbeitsplatz vermieden werden, betreffen:

  • Nutzung von fehlerhaften Geräten und Verlängerungen von Elektrokabeln
  • Verringerung der Todesfälle während des Grabenaushubs und des Aushebens
  • Verringerung von Unfällen und Erhöhung des Arbeitnehmerschutzes bei mit Schalung
  • Sicherheitsverfahren verbessern bei Arbeiten auf Dächern und auf erhöhten Flächen

Ausbildung zum Baustellen-Sicherheitsbeauftragten

Ein Baustellen-Sicherheitsbeauftragter muss proaktiv sein und der Gruppe hinsichtlich Sicherheit und Umweltgefahren einen Schritt voraus sein. Dabei bildet der Offizier alle Mitarbeiter aus und identifiziert spezielle Anforderungen an die Mitarbeiter. Der Sicherheitsbeauftragte schult Mitarbeiter in Sicherheitsthemen, die von der Arbeitsschutzverwaltung (OSHA) gefordert werden. Dazu gehören Brandschutzpläne, Maschinenschutz und Gefahrstoffhandling.

Datensatzaufbewahrung

Der Sicherheitsbeauftragte ist auch für die Überprüfung und Einhaltung aller Sicherheitsanforderungen des Bundes und der Bundesbehörden zur Aufzeichnung von Aufzeichnungen verantwortlich. Der Sicherheitsbeauftragte legt auch das OSHA-Formular 300 vor, das eine Zusammenfassung aller Verletzungen ist, die zu Arbeitszeitverlusten, eingeschränkten Aufgaben oder Jobtransfers geführt haben.

Sie stellen auch sicher, dass das Poster mit dem Titel "Arbeitssicherheit und Gesundheit: Es ist das Gesetz" und andere Dokumente an einem gut sichtbaren und zugänglichen Ort am Arbeitsplatz angezeigt werden, wie von der OSHA gefordert.

Zuständigkeitsübersicht

Ein Beauftragter für Bauschutz kann für folgende Aufgaben verantwortlich sein:

  • Untersucht den Standort, um sicherzustellen, dass es sich um eine gefahrlose Umgebung handelt.
  • Führt Toolbox-Meetings durch
  • Ist Teil des Projektsicherheitsrats und führt alle Anstrengungen zur Verbesserung der Sicherheit
  • Der Sicherheitsbeauftragte prüft und genehmigt alle Sicherheitspläne der Unterauftragnehmer
  • Verifiziert, dass Verletzungsprotokolle und -berichte ausgefüllt und an zugehörige Regierungsbehörden
  • Überprüft, ob alle Werkzeuge und Ausrüstungen angemessen und für den Gebrauch sicher sind.
  • Fördert sichere Praktiken auf der Baustelle.
  • Erzwingt Sicherheitsrichtlinien.
  • Trainiert und übt Übungen und Übungen zum Umgang mit Notfallsituationen.
  • Führt Untersuchungen aller Unfälle und Beinaheunfälle durch.
  • Berichte an betroffene Behörden wie von den Vorschriften gefordert oder vorgeschrieben.
  • Führt Job-Hazard-Analysen durch.
  • Definiert Sicherheitsstandards und Richtlinien nach Bedarf.
  • Führt Dringlichkeitsübungen durch.
  • Achtet auf die Sicherheit aller Arbeiter und schützt sie vor gefährlichen Situationen.
  • Reagiert auf Sicherheitsbedenken der Mitarbeiter.
  • Koordinaten Registrierung und Entfernung von gefährlichen Abfällen.
  • Dient als Bindeglied zwischen staatlichen und lokalen Behörden und Auftragnehmern.
  • Empfängt Berichte von und beantwortet Aufträge, die von Inspektoren des Arbeitsministeriums ausgestellt wurden.
  • Vereinbart für OSHA mandatierte Tests und / oder Bewertungen des Arbeitsplatzes durch externe Agenturen / Berater.