Was ist eine Vergeltungsräumung?

Was ist eine Vergeltungsräumung?
Artikel Inhalt:
Streitigkeiten zwischen Vermietern und Mietern sind nicht ungewöhnlich. Manchmal werden diese Mieterkonflikte leicht gelöst und zu anderen Zeiten eskalieren sie. In bestimmten Fällen kann ein Mieter eine Handlung unternehmen, die seinem gesetzlichen Recht entspricht, und der Vermieter kann Vergeltungsmaßnahmen ergreifen.

Streitigkeiten zwischen Vermietern und Mietern sind nicht ungewöhnlich. Manchmal werden diese Mieterkonflikte leicht gelöst und zu anderen Zeiten eskalieren sie. In bestimmten Fällen kann ein Mieter eine Handlung unternehmen, die seinem gesetzlichen Recht entspricht, und der Vermieter kann Vergeltungsmaßnahmen ergreifen. Wenn der Vermieter mit einer Räumung zurückschlägt, wird dies als Vergeltungsräumung bezeichnet.

Was ist eine Vergeltungsräumung?

Eine Vergeltungsklage tritt ein, wenn ein Vermieter versucht, einen Mieter zu vertreiben, nachdem der Mieter eine Handlung unternommen hat, die den Vermieter in irgendeiner Weise stört.

Der Mieter hat sich möglicherweise über Wartungsprobleme beschwert oder sogar versucht, die anderen Mieter in der Unterkunft zu organisieren. Obwohl der Mieter in seinem gesetzlichen Recht war, mochte der Vermieter nicht, was der Mieter tat, also beantragt der Vermieter eine Räumung als Vergeltung für das Verhalten des Mieters. Dies ist eine Vergeltungsräumung.

Gründe, die ein Vermieter vorsieht:

Eine Vergeltungsklage liegt vor, wenn ein Vermieter auf etwas reagiert, das im Recht eines Mieters liegt, indem er den Mieter räumen lässt. Beispiele sind:

  • Ein Mieter beschwert sich zu oft- Der Mieter beklagt, dass es im Winter in seiner Wohnung nicht warm genug wird. Der Vermieter reicht es aus, den Mieter zu vertreiben, damit er oder sie sich nicht mit der Fixierung der Hitze befassen muss.
  • Ein Mieter ruft die Gesundheitsabteilung an - Der Mieter beklagt sich beim Gesundheitsamt über Schimmel im Bad. Der Vermieter beantragt eine Räumung, weil er wütend ist, dass der Mieter das Gesundheitsamt angerufen hat.
  • Ein Mieter ruft die Bauabteilung an - Der Mieter fordert die Bauabteilung auf, sich über ein fehlerhaftes Geländer auf der Treppe zu beschweren. Der Vermieter beantragt eine Räumung, weil er wütend ist, dass der Mieter die Bauabteilung angerufen hat.
  • Ein Mieter behält die Miete ein, bis ein Problem behoben ist - Der Vermieter ist wütend, dass der Mieter die Miete einbehalten hat. Der Vermieter beantragt eine Räumung.
  • Ein Mieter hat die anderen Mieter im Gebäude organisiert, um gegen ein Problem, wie eine Mieterhöhung, zu protestieren. Der Vermieter hat das Gefühl, dass der Mieter ein Anstifter ist und ihn raushaben will. Der Vermieter beantragt eine Räumung.
  • Ein Mieter ist einer Mietervereinigung beigetreten- Der Vermieter ist besorgt, dass der Mieter versuchen kann, rechtliche Schlupflöcher zu nutzen, um den Vermieter auszunutzen. Der Vermieter beantragt die Räumung des Mieters.

Gründe, warum ein Vermieter einen Mieter gesetzlich verurteilen kann

Es gibt viele Gründe, warum ein Vermieter eine Räumung rechtlich beantragen kann, und Vergeltung gehört nicht dazu. Diese Gründe variieren je nach Bundesland. Überprüfen Sie daher Ihre lokalen Gesetze. Häufige Gründe, warum Sie eine Räumung beantragen können, sind:

  • Unbezahlte Miete
  • Andere Verstöße gegen den Mietvertrag
  • Mieter führt illegale Aktivitäten auf dem Gelände durch
  • Der Mieter hat das Grundstück so beschädigt, dass Property Value
  • Mieter stört andere Mieter / Nachbarn
  • Mieter ist eine Bedrohung für die Gesundheit oder Sicherheit anderer Mieter im Gebäude

Ist eine Vergeltungsräumung legal?

Nein. Die meisten Staaten, einschließlich Illinois, haben Gesetze, die Mieter vor Vergeltungsaktionen durch Grundbesitzer schützen, einschließlich Zwangsräumungen. Illinois Gesetz wird das Retaliatory Eviction Act genannt.

Wie bestimmt ein Gericht eine Vergeltungsräumung?

Vergeltungsmaßnahmen können schwierig zu beweisen sein, weil ein Vermieter oft in der Lage ist, einen anderen Grund zu finden, warum er sich für die Räumung anmeldet.

Während viele Staaten Regeln haben, die Mieter vor Vergeltungsmaßnahmen durch ihre Vermieter schützen, ist Vergeltung schwer zu beweisen.

Der Mieter hat eine bessere Chance, seinen Anspruch nachzuweisen, wenn die Zeit zwischen seiner Aktion, zum Beispiel einem Gesundheitsinspektor, und der Aktion des Vermieters, die die Räumung beantragt, kürzer ist, beispielsweise ein bis sechs Monate. Ein Richter wird es schwer haben, zu glauben, dass ein Vermieter als Vergeltungsmaßnahme handelt, wenn der Vermieter den Mieter ein Jahr nach dem Wohnungsmieter aufruft.

Die Klage, für die der Mieter Vergeltungsmaßnahmen beantragt, muss rechtlich im Rahmen seiner Rechte erfolgen und muss in direktem Zusammenhang mit seinem Mietverhältnis stehen. Dies wurde in der Rechtssache Imperial Colliery Co. gegen Fout festgestellt. In diesem Fall in West Virginia entschied das Gericht, dass ein Mieter nicht behaupten kann, dass eine Vergeltungsschlichtung als Folge seiner Teilnahme an einem Arbeitskampf stattgefunden hat.

Andere Vergeltungsmaßnahmen durch einen Vermieter:

Die Einreichung eines Mieters ist nicht der einzige Weg, den ein Vermieter rächen kann, wenn ein Mieter eine Aktion ausführt, die ein Vermieter nicht mag. Jede Form der Vergeltung durch den Vermieter ist illegal. Diese Maßnahmen könnten umfassen:

  • Erhöhung der Miete - Wenn sich ein Mieter bei einem Bauaufsichtsamt beschwert, könnte ein Vermieter Vergeltungsmaßnahmen ergreifen, indem er die Mietermiete erhöht.
  • Den Mieter bedrohen oder belästigen- Ein Vermieter könnte auch Vergeltung üben, wenn ein Mieter die Stadt auf dem Vermieter anruft, indem er den Mieter bedroht oder belästigt, um zu versuchen, sie davon abzuhalten, es wieder zu tun.
  • Das Mieter-Mietverhältnis nicht erneuern - Als Reaktion auf eine Mieterbeschwerde oder eine andere Handlung des Mieters kann ein Vermieter Vergeltung geltend machen, indem er sich weigert, den Mietvertrag des Mieters zu verlängern.
  • Den Mieter unangenehm bleiben lassen Diese Form der Vergeltung dreht sich um einen Vermieter, der die Wohnbedingungen des Mieters unbequem macht. Es könnte bedeuten, dass der Zugang zu einer früheren Waschmaschine und einem Trockner eingeschränkt wird, der Zugang zu einem Parkplatz blockiert wird oder Reparaturen an der Einheit des Mieters verweigert werden.