Was zu tun ist, wenn der Käufer Escrow pünktlich nicht schließen kann

Käufer kann Escrow pünktlich

Wenn der Käufer die Hinterlegung nicht rechtzeitig abschließen kann, kann diese unglückliche Situation alle möglichen Probleme verursachen. Das Hauptproblem liegt in der Tatsache begründet, dass Kaufverträge ein Annahmedatum in Verbindung mit einem Abschlussdatum enthalten. Wenn der Stichtag verpasst wird, ist der Vertrag mindestens gefährdet, maximal ist der Vertrag abgelaufen. Die gemeinsame Aktion besteht darin, den Stichtag zu verlängern, aber die Verkäufer stimmen vielleicht nicht zu.

Warum würden sich Verkäufer weigern, die Schließung zu verlängern?

Verkäufer können das Gefühl haben, dass nach einem Monat die Werte der Immobilie gestiegen sein könnten. Vielleicht haben Freunde oder Verwandte übereinstimmend darauf hingewiesen, dass der Verkäufer nicht für einen Betrag verkauft hat, von dem sie glauben, dass er ein ausreichend hoher Preis war. Ein Verkäufer könnte auf eine Gelegenheit hoffen, das Haus wieder auf den Markt zu bringen, um einen höheren Verkaufspreis zu erzielen. In schnell wachsenden Märkten tendieren die Preise dazu, sich nach oben zu bewegen.

Außerdem fragten die Käufer vielleicht nach einem Reparaturantrag in der Mitte des Treuhandvertrags, der einen schlechten Geschmack im Mund des Verkäufers hinterließ? Nicht alle Käufer und Verkäufer kommen während der Treuhandzeit zurecht. Manchmal gehen die Verhandlungen nach Süden und es entwickeln sich negative Gefühle. Es ist möglich, dass der Verkäufer nach einer Entschuldigung sucht, um die Käufer loszuwerden.

Es ist wahrscheinlich wichtig darauf hinzuweisen, dass ein Verkäufer nicht immer rechtlich zum Widerruf berechtigt ist, weil ein Gericht zum Beispiel die Dinge anders sehen könnte.

Ein Anwalt könnte einen Fall vorlegen, um nachzuweisen, dass der Käufer in gutem Glauben gehandelt hat und die Absicht war, zu schließen. Daher könnte das Gericht entscheiden, dass ein Verkäufer möglicherweise nicht das Recht hat, einen Vertrag zu kündigen, nur weil der Zeitraum abgelaufen ist. Es gibt wenig Schwarzweiss im Gericht. Das einzige, was konsistent ist, ist die Menge an Geld, die es kostet, zu verfolgen und zu verteidigen.

Dennoch wird es nicht zwangsläufig dazu führen, dass ein Verkäufer eine Verlängerung der Laufzeitvereinbarung unterschreibt, wenn der Verkäufer nicht zustimmt. Ein Verkäufer könnte sich auch dafür entscheiden, die Immobilie nicht mehr zu verkaufen.

Warum sollte ein Käufer eine Erweiterung zum Schließen benötigen?

Wenn ein Käufer nicht rechtzeitig schließen kann, ist das Dokument, das der Käufer in der Regel vom Verkäufer zur Unterschrift auffordert, eine Erweiterung des Zeitnachtrags. Der Verkäufer möchte wissen, warum der Käufer mehr Zeit benötigt.

Seit der Gründung von TRID scheinen die Verzögerungen eskaliert zu sein. Zur Verteidigung von TRID sind die Verzögerungen häufig auf eine schlechte Kommunikation zwischen dem Kreditgeber und dem Abschlussagenten oder der Titelgesellschaft zurückzuführen. Was beim Underwriting schiefgehen kann, ist das Zeug, aus dem Albträume kommen.

Kreditnehmer werden mit extremer Kontrolle konfrontiert, um einen Kredit zu erhalten. Ganz zu schweigen davon, dass manchmal Dinge aus ihrer Vergangenheit, die sie für begraben hielten, wieder auftauchen können. Wie Leerverkäufe und Zwangsvollstreckungen und persönliche Urteile in anderen Staaten aufgezeichnet.Der Grund für die Verzögerung kann vielfach direkt an den Kreditgeber zurückverfolgt werden.

Käufer können sich auch mit arbeitsrechtlichen oder familiären Problemen auseinandersetzen. Aus irgendeinem unerklärlichen Grund habe ich in letzter Zeit mit einer beträchtlichen Anzahl schwangerer Frauen zusammengearbeitet, die sich scheinbar vor dem Geburtstermin ein Haus kaufen. Ich persönlich glaube, dass dies eine Zeit ist, in der werdende Mütter Stress aus ihrem Leben abbauen und sie nicht erhöhen sollten, aber einige entscheiden, dass sie plötzlich ein Haus kaufen müssen, egal was sie tun müssen.

Es gibt keine Garantien dafür, dass, nur weil Ihr Leben reibungslos läuft, alles während Ihrer 30- oder 45-tägigen Hinterlegungsfrist so weitergeht. In der Tat ist über das Gegenteil im Allgemeinen wahr. Murphys Gesetz. Wenn es eine Zeit für Unheil gibt, ist die Zeitspanne zwischen der Unterzeichnung eines Angebots zum Kauf eines Hauses und der Schließung die beste Zeit für einen Umbruch.

Sicherer Weg, um einen Verkäufer dazu zu bringen, eine Erweiterung zu signieren

Wenn ein Käufer nicht pünktlich schließen kann, besteht eine Strategie, die immer gut funktioniert, darin, die ernsthafte Einzahlung des Käufers vor dem Abschluss an den Verkäufer freizugeben. Dies setzt natürlich voraus, dass der Käufer sicher ist, dass er die Treuhandgeschäfte schließen kann. Wenn es jedoch nur noch ein paar Tage dauert, ist die Freigabe der Anzahlung an den Verkäufer so, als würde man sein Geld dorthin stecken, wo man den Mund hat.

Es heißt, der Käufer ist ernsthaft und zuversichtlich.

Es beseitigt auch die Zweifel des Verkäufers. Mit Geld in der Hand wird dieses ernsthafte Geld nicht erstattungsfähig. Treuhandbeamte sind normalerweise die Parteien, die die Anweisungen vorbereiten, um die ernsthafte Geldablagerung freizugeben. Das Dokument legt die Möglichkeit fest, dass die Hinterlegung niemals geschlossen werden kann. Andernfalls erhält der Käufer keine Erstattung. zusätzlich zu der Möglichkeit, dass eine der Parteien sogar sterben könnte.

Zum Zeitpunkt des Schreibens ist Elizabeth Weintraub, CalBRE # 00697006, eine Makler-Associate bei Lyon Real Estate in Sacramento, Kalifornien.